Quartier Unterlinden Freiburg

Büro- und Geschäftsbau

Bauherr:
Sparkasse Freiburg – Nördlicher Breisgau /
Unmüssig Bauträgergesellschaft Baden mbH
Architektur:
wwa wöhr heugenhauser architekten
in München
Projektdaten:
ca. 146.000 m³ umbauter Raum
ca. 52,0 Mio. € Gesamtbaukosten
Bearbeitungszeitraum:
Ausführungszeit Januar 2007
bis März 2011
Leistungsumfang:
  • Abrisskonzept
  • Baugrubensicherung
  • Tragwerksplanung
  • Erdbebennachweis

Projektbeschreibung

Funktion:
Büro- und Verwaltungsgebäude mit
Verkaufsfläche, Restaurant, Fitness-Studio,
Einkaufsmarkt und 2-geschossige öffentliche
Tiefgarage
Geschosse:
Das Gebäude besteht aus 4 Untergeschossen
sowie 2 aufgehenden Geschossen mit 5 bzw. 10
Geschossen
Gründung:
Die Gründung erfolgt über eine elastisch
gebettete Bodenplatte mit darunterliegenden
und von der Tragstruktur entkoppelten
Geothermiebohrungen.
Tragwerk:
Bei der Konstruktion handelt es sich um ein
Gebäude aus Stahlbeton, wobei die Geschossdecken
mit integrierten Rohrleitungen zum
Heizen und Kühlen aktiviert werden. Zusätzlich
wurden in die Massivdecke auch Lüftungskanäle
eingebaut.
Besonderheiten:
Bedingt durch die unterschiedlichen Nutzungen
kommt es zu einer geschossweisen Veränderung
der aussteifenden Kerne.
Im Hochhaus wird zudem der Aussteifungskern
wegen der Tiefgaragendurchfahrt vollständig
abgefangen. Der Erdbebennachweis nach DIN
4149 konnte somit nur über ein 3-dimensionales
Gebäudemodell nach dem genauen
Berechnungsverfahren geführt werden.
datenblatt-download
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok