Fraunhofer-Institut EMI in Holzen

Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik Ernst-Mach-Institut

Bauherr:
Fraunhofer Gesellschaft, München
Architektur:
Architekturbüro Toni Weber, Freiburg
Projektdaten:
ca. 11.000 m³ umbauter Raum
ca. 3,0 Mio. € Gesamtbaukosten
Bearbeitungszeitraum:
Ausführungszeit:
Gebäude B, I + EBL: 06/2000 - 12/2001
Gebäude A: 11/2004 - 02/2006
Leistungsumfang:
  • Tragwerksplanung
  • Erdbebennachweis (Erdbebenzone 4)
  • Wärmeschutznachweis WSVO 1994 jeweils für die Gebäude B + I + EBL
  • EnEV 2004 Gebäude A

Projektbeschreibung

Funktion:
Gebäude B + I: Mess-/Bürogebäude
Gebäude EBL: Bunkerähnliche Laborhalle
Gebäude A: Versuchshalle
Geschosse:
2 Vollgeschosse
Gebäude A: 1-geschossig
Gründung:
Elastisch gebettete Bodenplatten mit voutenartigen Verstärkungen
Tragwerk:
  • Stahlbetonkonstruktion
  • Gebäude B mit punktgestützten Flachdecken,
  • Gebäude A Stahlbetonrahmen.
Besonderheiten:
Erdbebennachweis für Zone 4 (DIN 4149/1981) Gebäude EBL:
  • Bemessung für inneren Explosionsdruck q = 100 kN/
  • Splitterschutzkonstruktion außen, Bemessung für Explosionsdruck q = 20 kN/m²
  • Stahlkonstruktion: Stahlaußentreppe mit Verbindungsgang einschließlich Überdachung. Gebäude A:
  • Versuchshalle Abmessungen B x H x L = 10 x 5 x 100 m
  • Deckenlaufkran über gesamte Hallenlänge 5,0 to Tragfähigkeit
  • Targetkammer (Bunker) Bemessung für 2,5 bar = 250 kN/m² Explosionsdruck
  • Im Vorfeld aufwändige Hangsicherung mit Spritzbeton und Felsankern
datenblatt-download
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok